Home | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Home > Aktuelles > 
Donnerstag, 20. September 2018

CDU macht mobil!

Das Verkehrskonzept für Mannheim der CDU-Gemeinderatsfraktion

Umfassende Mobilität ist für viele ein zentrales Element in ihrem Leben. Gerade eine erfolgreiche Metropole wie Mannheim ist ohne eine gute Verkehrsinfrastruktur nicht denkbar und entspricht auch nicht den Vorstellungen der CDU. Mobilität ist auch ein Ausdruck individueller Freiheit. Wir akzeptieren den Wunsch vieler Mannheimer nach eigen bestimmter Mobilität. Zugleich halten wir es für geboten, Maßnahmen zu ergreifen, die ein geordnetes Nebeneinander der verschiedenen Verkehrsträger ermöglicht. Die Menschen in unserer Stadt sollen sich ihren Neigungen entsprechend fortbewegen können. Wir unterstützen eine Verkehrspolitik, die den Wandel gestaltet, ohne die heutigen Bedürfnisse zu vernachlässigen. Die CDU fördert Projekte, die den ÖPNV, den Radverkehr und den Fußgängerverkehr verbessern, komfortabler, schneller und sicherer machen. Wir lehnen aber Maßnahmen ab, die nur darauf abzielen, den Autoverkehr zu verdrängen. Für uns ist ein Nebeneinander der verschiedenen Verkehrsträger eben kein Widerspruch, sondern der einzig gangbare Weg in der Verkehrspolitik.

 

Wir wollen Anreize setzen, um Menschen zum Umstieg auf klimafreundlichere Fortbewegungsmittel zu bewegen. Auch wir wünschen uns weniger Autoverkehr, um die Belastung der Menschen durch Lärm, Schadstoffe und verstopfte Straßen zu verringern. Wir setzen dabei aber vor allem auf verbesserte Angebote und nicht auf Verbote und Gängelei. Viele Menschen sind durchaus bereit, auf Autofahrten zu verzichten, sofern es attraktive Alternativen gibt. Schon heute nutzen viele Menschen unseren ÖPNV oder fahren Rad bzw. gehen zu Fuß. Die CDU wird alle ökologischen und öffentlichen Verkehrsmittel unterstützen, soweit dies finanz- und wirtschaftspolitisch vertretbar ist. Umgekehrt respektieren wir aber auch den Wunsch vieler, sich nach wie vor mit dem (eigenen) Auto bewegen zu wollen. Eine Bevormundung oder gar der Versuch einer „Umerziehung“ der Menschen lehnen wir als CDU strikt ab!

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger verhalten sich bei der Wahl ihres Verkehrsträgers schon jetzt sehr vernünftig. Sie nutzen häufig täglich verschiedene Verkehrsträger. So kann es sein, dass jemand mit der Stadtbahn zur Arbeit fährt, danach mit dem Fahrrad zum Sport und abends eben mit dem Auto ins Theater. Diese Freiheit wollen wir den Menschen erhalten!

In den folgenden Wochen stellen wir Ihnen unsere konkreten Vorstellungen und Forderungen zum Thema Fußgänger, ÖPNV, Fahrrad und Auto vor. Wir freuen uns auf Ihr Interesse!