Home | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Home > Aktuelles > 
Freitag, 20. April 2018

Bürger und Vereine mit einbeziehen

Planung für Sportstätten und Parkanlagen auf Franklin

Stadtrat Bernd Kupfer, sportpolitischer Sprecher

Ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot für die zirka 8000 Bewohner, die zukünftig auf Franklin wohnen werden, soll geplant und bis 2023 umgesetzt werden. Über 50 Hektar an Grün- und Freifläche stehen auf dem zu entwickelnden Konversionsgelände Franklin zur Verfügung. Dabei soll eine Vielzahl von Freizeitangeboten für die Bewohner entstehen.

„Die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in die Planung mit einzubeziehen war der CDU-Fraktion von Anfang an wichtig. Aus diesem Grund unterstützen wir auch die Grundlagen der Bürgerbeteiligung '1000 Ideen für Franklin'“, betont Stadtrat Bernd Kupfer (CDU). Kuper weiter: "Auch der selbstorganisierte Sport soll dabei stärker bedacht werden als bisher. Die Bereiche Fitness und Gesundheit sowie viele neue Trendsportarten nehmen zukünftig eine größere Bedeutung ein."

Aus diesem Grund empfiehlt die CDU-Fraktion die bereits erstellten Grundlagen und Bedarfsplanungen der Sportentwicklung in Mannheim fortzuschreiben. Zukünftig werden ausreichende Hallenkapazitäten auf Grund von Ganztages-Schulbetrieb und verändertem Sportverhalten vorzuhalten sein. Auch genügend Großspielfelder, wie für den Fußballsport, müssen vorhanden sein.

Vorstellen kann sich die CDU-Fraktion die Umsetzung einer vom beauftragten Planungsbüro erstellten Neugestaltung bestehender Sportanlagen. „Wichtig ist uns, dass mit den ortsansässigen Vereinen rund um Franklin gesprochen und die mögliche Betreibung von bestehenden Sporteinrichtungen abgestimmt wird“, wünscht sich daher Bernd Kupfer.

Gerade die Vereine sollen dann die Möglichkeit haben, sich auf den vorhandenen Flächen stärker einzubringen, um ihre vielfältigen Aufgaben im Bereich Sportangebot für jedes Alter, insbesondere für Kinder- und Jugendsport voranzutreiben. „Der Vereinssport hat eine ganz besondere Stellung in unserer Gesellschaft. Er ist nicht nur eine unverzichtbare Bildungseinrichtung, sondern auch wertvoller Unterstützer gemeinschaftlichen Zusammenlebens in unserer Gesellschaft - und das wünschen wir uns ja alle bei einer erfolgreichen Entwicklung auf Franklin!“, so Bernd Kupfer.