Home | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Home > Fraktion > Wolfgang Pföhler > 

Lebenslauf



Privat

 

Wolfgang Pföhler wurde am 17.05.1953 im Mannheimer Stadtteil Neckarau geboren und ist dort auch aufgewachsen. Er besuchte zuerst in Neckarau und dann in Edingen (Rhein-Neckar-Kreis) die Grundschule.

 

Nach dem Abitur am Lessing-Gymnasium in Mannheim (1964 bis 1972) studierte Wolfgang Pföhler Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und schloss dort mit dem Titel des Diplom-Kaufmannes ab.

 

Wolfgang Pföhler ist verheiratet und hat eine Tochter.

 

Politischer und beruflicher Werdegang

 

Im Jahr 1973 wurde Wolfgang Pföhler mit 19 Jahren Vorsitzender der Jungen Union Mannheim. Zwei Jahre später, 1975, wurde er in den Gemeinderat der Stadt Mannheim gewählt (Damals lag das passive Wahlrecht noch bei 21 Jahren). Im selben Jahr initiierte er ein Volksbegehren mit über 40.000 Unterschriften gegen die „Neckar-Ufer-Nord-Bebauung“. Von März 1978 bis September 1980 war Wolfgang Pföhler Geschäftsführer der CDU-Gemeinderatsfraktion Mannheim. 1980 leitete er den Wahlkampf des damaligen CDU-Oberbürgermeisterkandidaten Roland Hartung.

 

Nach einer einjährigen Tätigkeit als Projektmanager bei Bilfinger und Berger wurde Pföhler 1981, im Alter von 28 Jahren, zum Bürgermeister für Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Mannheim gewählt. Etwa 7000 Menschen arbeiteten in seinem Verantwortungsbereich. Seine Wiederwahl erfolgte 1989.

 

Nach seinem Ausscheiden aus dem Bürgermeisteramt wurde Pföhler 1997 alleiniger Geschäftsführer des Klinikum Mannheims und führte das Haus bereits ein Jahr später aus den „roten Zahlen“. Unter seiner Führung wurde das städtische Klinikum 2001 als Universitätsklinikum anerkannt.

 

In dieser Zeit war er zudem von 1987 bis 1994 Kreisvorsitzender der CDU Mannheim, von 1990 bis 2000 Vorsitzender der CDU-Fraktion des Raumordnungsverbandes Rhein-Neckar und von 2000 bis 2005 Vorsitzender des Raumordnungsverbandes Rhein-Neckar.

 

Weitere Tätigkeiten und Ämter in dieser Zeit: Zwischen 1981 und 1997 Vorsitzender der Jüdischen Erinnerungsstiftung. Ab 1997 auch Vorsitzender des Aufsichtsrates von Paracelsus und Mitglied des Aufsichtrates bei den SRH-Kliniken, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates des Diakoniekrankenhauses, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses beim Deutschen Städtetag und Vorsitzender des Gesundheitsausschusses des Städtetages Baden-Württemberg, zwei Mal Präsident der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft und mehrmals Vizepräsident, Vorsitzender der Baden-Württembergischen-Krankenhausgesellschaft (heute Ehrenvorsitzender).

2005 wurde Wolfgang Pföhler Vorstandsvorsitzender der Rhön-Klinikum AG, wo er Ende 2012 ausschied.

 

Derzeit ist er neben seiner Tätigkeit als Stadtrat auch Präsident des Kuratoriums des Deutschen Krankenhaus Instituts in Düsseldorf, Vorsitzender des Fördervereins des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, Vizepräsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Vorsitzender der Heinrich-Lanz-Stiftung, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der ZeQ AG und Inhaber der Beratungsfirma Pföhler Consulting GmbH.

Nach oben

Wolfgang Pföhler



Wolfgang Pföhler, Bürgermeister a.D.
Anschrift: Bassermannstr.51<BR>68165 Mannheim
Telefon: 0621-411336
Email: <A href="mailto:wpfoehler@t-online.de">Wolfgang Pföhler</A>

Mitglied in:



Ausschüsse:

  • Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Soziales
  • Kulturausschuss

Aufsichtsräte, Verwaltungsräte, Beiräte von Gesellschaften und von Stiftungsräten:

  • Klinikum Mannheim GmbH
  • Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim
  • Verband Region Rhein-Neckar

Zuständigkeiten:

  • Gesundheitspolitischer der Fraktion
  • Ansprechpartner für den Stadtteil Oststadt / Schwetzingerstadt